kunst + kultur verein alte schule baruth

Übersicht  |  Verein  |  Ausstellungen  |  Anfahrt  |  Impressum  |  Shop  | 
Ausstellungen

Text  ++  2004 Schöner Ort Nirgendwo

park

Im Rahmen von "Schöner Ort Nirgendwo", kurz genannt SON-Park, fanden 5 Projekte statt:

Zur Ausstellung "Die, die am Tag träumen" zeigten 11 Künstler Arbeiten für und im Lennépark.

Die "Erfindung der Landschaft" zeigte Landkarten von Baruth aus verschiedenen Zeiten und von verschiedenen Intentionen geprägt. Sie waren im Frauenhaus, dem ältesten Teil der Schloßanlagen im Park, zu sehen.

Zum "Brückenwettbewerb" wurden 188 eingesendete Vorschläge zur Gestaltung von fünf Brücken, die im Lennépark über einige Gräben führen und inzwischen teilweise eingestürzt sind, ausjuriert. Die Entwürfe waren in der Ausstellungshalle des Kunstvereins zu sehen.

Das "Pormona - Obstackerprojekt" rekultivierte alte Streuobstwiesen. Zumn Preis von 10 € konnte man der Baumpate von einem der 50 neu gepflanzten Obstbäume, die im Haag (die alten Bürgergärten Baruths), das auch hinter der Alten Schule liegt, gepflanzt wurden.

"Virtuelle Landschaften" zeigte fünf kurze Filme die eher unwarscheinliche Ereignisse im Lennépark wiedergaben.