kunst + kultur verein alte schule baruth

Übersicht  |  Verein  |  Ausstellungen  |  Anfahrt  |  Impressum  |  Shop  | 
Ausstellungen
HIMMEL UND ERDE  ++  2016 Himmel und Erde

Himmel und Erde

Foto: Dietrich Oltmanns

HIMMEL UND ERDE − Künstlerische Feldarbeit unter Obstbäumen 

HIMMEL UND ERDE setzte sich von Februar bis Oktober, vom winterlichen Baumschnitt bis zur herbstlichen Obsternte, mit dem Haag, einer verwilderten Streuobstwiese in Baruth, auseinander. An jeweils einem Wochenende im Monat wurden gemeinsame Feldarbeiten im Haag mit Einladungen von Künstlern und anderen Vortragenden zusammengebracht, die sich mit den Themen Gärten, Landwirtschaft, Nahrungsmittel beschäftigen.

Zusammen erkundet wurde dabei die gegenwärtige Situation vor Ort als Ergebnis fortschreitender Auflösung herkömmlicher Praktiken durch soziale, ökonomische und technische Entwicklungen. Ziel war es, künstlerische Beiträge zur praktischen und symbolischen Rekultivierung dieser alten Allmendefläche zu leisten.

Die verschiedenen Positionen/Aktionen wurden laufend in einer Installation in der Turnhalle, dem Ausstellungsraum des Kunst- und Kulturvereins Alte Schule, gesammelt und dokumentiert. Im Oktober wurde das Projekt mit einem Abschlussessen, einer kulinarischen Interpretation von »Himmel und Erde«, beendet.

Der Kunst- und Kulturverein Alte Schule Baruth hat in seinem bald zwanzigjährigen Bestehen wiederholt das unmittelbar an seinen Sitz angrenzende Haag miteinbezogen, so etwa temporär bei den letzten beiden Sommerausstellungen »Ortsumgehung« (2015) und »Kolonie im Haag« (2013). Das Haag ist ein Streifen Streuobstwiese, der ehemals auch zum kleingärtnerischen Anbau von Gemüse und Früchten auf uneingezäunten Parzellen diente, heute aber weitgehend aus der Nutzung gefallen ist. Die Gärten liegen zwischen dem bebauten Gelände der Stadt und den sich jenseits anschließenden landwirtschaftlich bewirtschafteten Feldern.

Im Rahmen der Ausstellung »Schöner Ort Nirgendwo« (2004) wurde mit dem »Pomona-Obstacker« die Anpflanzung neuer Obstbäume zur Rekonstruktion der alten Reihen der Streuobstwiese im nördlichen Haag als partizipatives, künstlerisches Projekt realisiert. Es stellt eine über den Ausstellungszeitraum reichende nachhaltige Intervention dar, die im Blick auf die Zukunft an die traditionelle Nutzung des Haags anknüpfte. Durch die Stadt Baruth erfolgten weitere Pflanzungen in den Folgejahren, zuletzt im Herbst 2015. Mit dem Jahresprogramm 2016, HIMMEL UND ERDE, wurde die Auseinandersetzung mit dem Haag orts- und zeitbezogen durch den Kunst- und Kulturverein Alte Schule Baruth fortgesetzt.

HIMMEL UND ERDE − Künstlerische Feldarbeit unter Obstbäumen
Ein Projekt von Dietrich Oltmanns, Axel Schmidt, Miriam Wiesel

mit Nora Arrieta · Kathrin Böhm · Herwig Engelmann · Maria Luise Faber · Nora Fuchs · Milena Gierke · Uta Goridis · Birgit Hampel · Bettina Hoyer · Anna Jakupovic · Uli Jansen · Christel Pilou Kiesel · Herbert Lohner · Erika Mayr · Myriel Milicevic · Elske Rosenfeld · Christian Schwägerl · Åsa Sonjasdotter · Alexandra Regan Toland · Mike Wagner · Olaf Wegewitz

 

Himmel und Erde

Das Haag mit »Kolonie im Haag« (Bildmitte), 2013

Geobasisdaten: © GeoBasis-DE/LGB 2016